TVK @ Facebook
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Allgemein


Eine gelungene Jubilarenehrung beim Herbstzauber


Einmal im Jahr trifft sich in Kostheim die große Turnerfamilie zum feiern. Der heute etwas altmodisch klingende Begriff sagt aber nur noch wenig aus über die Vielfalt der Sportangebote des Turnvereins aus, dessen Mitglieder sich am letzten Samstag im Ferrutiushaus zum gesellschaftlichen Höhepunkt des Kostheimer Turnvereins einfanden. Dies zeigt sich auch in den Ehrungen wo neben der  "klassischen" Männer-Seniorengruppen auch Aerobic-Gruppen und die Bauchtanzgruppe ihr 20-jähriges Bestehen feierten.

Zu Beginn des Abends stand die Ehrung von vier Mitgliedern für beachtliche 65 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Gisela Ewald, Anne Wienert, Else Spengler und Gretel Schupp waren seit ihrer Jugend im TVK sportlich aktiv und um Teil auch sehr lange ehrenamtlich höchst engagiert. Dieser Lebensleistung zollten nicht nur die Besucher mit viel Applaus Respekt, sondern auch der Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer, der die vier Damen mit der Kostheimer Ehrennadel für ihre Verdienste auszeichnete. Eine besondere Überraschung hatte der Ehrenvorsitzende des TVK, Werner Böttner, dagegen noch für Gretel Schupp. Diese ist seit der Gründung ihrer Frauen-Gymnastikgruppe nun seit über 50 Jahren als Übungsleiterin aktiv und damit die dienstälteste Gruppenleitern des Vereins. Für dieses Engagement wurde Gretel Schupp zur Ehren-Übungsleiterin des Vereins ernannt. Ein großes Dankeschön und ein kleines Präsent für die langjährige Vereinsverbundenheit überbrachte der Wiesbadener Stadtrat Wolfgang Gores in Vertretung des Oberbürgermeisters Sven Gerich. Und auch der Vertreter des Mainzer Michael Ebling, der AKK-Beauftragte Horst Maus, ließ es sich nicht nehmen die Grüße aus Mainz und eine kleine Aufmerksamkeit für den Verein persönlich zu überbringen. Die Vertreter der Städte lobten die gute Vereinsarbeit und den hohen Zusammenhalt der Vereinsmitglieder und freuten sich, dass der Bau der neuen Sporthalle nach den vielen Hürden nun flott vorangehe. In diesem Zusammenhang ließ es sich der 1. Vorsitzende des Vereins, Raul Kaltenbach, auch nicht nehmen beiden Städten für die gute Zusammenarbeit bei der Lösung vieler Probleme im Zusammenhang mit dem Sporthallenneubau zu danken. Zu diesem Thema schloss sich die Kostheimer Vereinsringvorsitzende Annegret Kracht an und beglückwünschte den Verein nicht nur zu seinem Hallenneubau sondern auch zu dem regen Vereinsleben, das solch ein Projekt überhaupt erst möglich macht.

Weiter im Mittelpunkt standen dann aber die weiteren Ehrungen des Abends. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Friedrich Kugler und Hans Schmitt mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.  Ferner wurden für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft Marianne Schwegler, Rüdiger Stettner, Helga Schmitt, Heidi Kaltenbach, Günter Hufenüssler, Katja und Dirk Jäger geehrt. Deutlich umfangreicher waren auch in diesem Jahr die Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft für die Rainer und Judith Braun, Michael Braun, Jens Eider, Herbert Frei, Roswitha Gremm, Andreas Handel, Kai Uwe Janz, Johanna Krimmel, Marina und Tony Rosskopp, Brigitte Sabitzer, Karl Schmitt, Juliane Wannemacher sowie Monika und Jürgen Sauerzapf  ausgezeichnet wurden. In diesem Umfeld fanden die freundlichen Worte von vier Anwesenden Weinmäjestäten auch einen festlichen Anklang. Mit der Wiesbadener Weinkönigin Stephanie Kopietz, der Rheingauer Weinprinzessin Stephanie Gönder und den Kostheimer Majestäten Sandra Kronenbach als Königin und Franziska Lauer als Prinzessen sind vier aktive Sportlerinnen des TVK in der Region als Botschafterin des Weines unterwegs. Auch hier wird schwerlich ein Verein zu finden sein der solche eine Menge an königlichen Mitgliedern aufweisen kann.

Kurzweilig ging es am Abend weiter mit einem Auftritt der Bauchtanzgruppe unter der Leitung von Anita Poner,t die vor 20 Jahren mit dem Wunsch der Gründung der Gruppe herangetreten war. Die Abteilung konnte eine dynamische Entwicklung verzeichnen und hatte in der Spitze vier Gruppen und fast 80 Mitglieder. In den letzten Jahren wurde es zwar etwas ruhiger aber knapp 30 Teilnehmer finden sich heute noch in verschiedenen Sportgruppen des Orientalischen Tanzes. 1994 war ein Jahr der erfolgreichen Neugründungen im Verein. In diesem Jahr baute Anja Janz zwei Aerobicgruppen auf, die auch heute noch zu den am besten besuchten Sportangebot des Vereins zählen. Hierfür wurde nicht nur der Trainerin gedankt, auch die Gruppen können nun mit einer größeren Flaschenzahl Sekt auf ihr Jubiläum anstoßen. Nicht zuletzt gründete das TVK-Urgestein Geo Wienert im gleichen Jahr die erste Männer-Seniorengruppe als Emanzipation gegenüber den vier im Verein bestehenden Frauen-Gymnastikgruppe. Der heute als Teilnehmer immer noch aktive Sportler wurde ebenfalls wie die ca. 40 weiteren Gruppenmitglieder mit einem kleinen Geschenk von Seiten des Vereins bedacht. Trotz der vielen Ehrungen blieb den Besuchern noch viel Zeit für ein ausgedehntes Schwätzchen und das eine oder Tänzchen.



21.10.2014 - Raul Kaltenbach


Zurück nach oben