TVK @ Facebook
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Allgemein

138. Mitgliederversammlung des TVK


Am Samstag den 28.3.15 um 16 Uhr war letztmalig die TVK-Turnhalle in der Hauptstraße Austragungsort der Jahreshauptversammlung des TV Kostheim.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit bedankte sich der Erste Vorsitzende Raul Kaltenbach bei den zahlreichen Helfern rund um den Verein. Auch dank Ihnen und des stetig steigenden Sportangebotes konnte ein Zuwachs von 130 Personen auf knapp unter 2000 Mitglieder im vergangenen Jahr erreicht werden.

Der Geschäftsführer Erhard Stäudel berichtete von den umfangreichen Sanierungsmaßnahmen auf dem Sportplatz, die besonders durch die Hochwasserschäden entstanden waren, sowie den aufwendigen Bodenarbeiten auf dem Gelände des neuen Sportzentrums. Unter großem Applaus wurde Uschi Wagner verabschiedet, die nach 10jähriger Tätigkeit Ihre Arbeit auf der Geschäftsstelle Mitte des Jahres beenden wird.

Im Anschluss oblag es der Sportlichen Leiterin Jutta Noll den etwa 80 anwesenden Mitgliedern einen Überblick über die Struktur der Sportgruppen des Vereins zu geben. Erfreulich sei vor allem dass aus den Reihen der Übungsleiter selbst heraus stetig neue Vorschläge und Anregungen kämen um das ohnehin schon sehr breite Sportangebot des TVK zu vervollständigen.

Einen kurzen Überblick der Veranstaltungen mit Beteiligung der jüngeren TVK-Mitglieder wie etwa den Jugendfreizeiten gab Jugendleiter Michael Senger. Er regte an auch das Angebot an Rahmenveranstaltungen für Kinder und Jugendliche im Verein zu erweitern, beispielsweise um Radtouren oder ein Weihnachtsbasteln.

Die Erste Kassiererin Annelie Schenk stellte den Jahresabschluss für 2014 vor, der nach wie vor eine solide ausgeglichene Lage auswies, wenn auch aufgrund des Sporthallenneubaus das Sparguthaben natürlich reduziert werden musste. Der neue Haushaltsplan für 2015 wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme und Enthaltung genehmigt und der Vorstand vollständig entlastet.

Erwartungsgemäß großes Interesse weckten die Informationen zum neuen Sportzentrum des Turnvereins. Raul Kaltenbach informierte hier über den aktuellen Projektstand. Voraussichtlich wird eine Übergabe der Halle bis Ende Mai möglich sein, in deren Folge die Sportgruppen Stück für Stück in das neue Domizil umziehen sollen. Ein neuer Übungsplan wurde bereits fertiggestellt, bei welchem ein Großteil der Änderungswünsche einzelner Gruppen berücksichtigt werden konnte. Die alte Halle sowie Gaststätte und Wohnungen wurden an die Stadt Wiesbaden verkauft, bis zum Ende des vollständigen Umzugs behält der Turnverein jedoch das Nutzungsrecht.

Um 17.30 Uhr endete die letzte Jahreshauptversammlung des Turnvereins an alter Wirkungsstätte. Auch wenn hier sicher ein wenig Wehmut mit im Spiel ist überwiegt doch die Vorfreude auf das tolle neue Sportzentrum mit großer teilbarer Halle, zwei weiteren Trainingsräumen, integrierter Geschäftsstelle und auch einer Versammlungsstätte für das kommende Jahr.


Aufmerksame Zuhörer

Aufmerksame Zuhörer

- Foto von Martin Rudolf -


05.04.2015 - Martin Rudolf


Zurück nach oben