TVK @ Facebook
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Tischtennis  //   Erwachsene ( zur Gruppe ... hier klicken ! )

Ärgerliche Niederlage der Tischtennis Spieler


Die Tischtennis-Herren des TV Kostheim haben auch ihr zweites Saisonspiel in der Bezirksklasse verloren. Beim TuS Eintracht Wiesbaden II unterlagen die Kostheimer mit 5:9 und liegen nun auf dem zehnten Tabellenrang.

„Das war schon eine ärgerliche Niederlage“, urteilte Sportwart Manfred Moses. „In Bestbesetzung hätten wir mit Sicherheit etwas mitnehmen können.“ Durch die Ausfälle von Emre Ayvaz, Patrick Jahn und Nektarios Dimos musste der Aufsteiger bei der Eintracht gleich drei Spieler aus der Stamm-Mannschaft ersetzen. Für sie sprangen Aschuram Odisho, Shanon Menne und Simon Henz ein. Trotz der ungewohnten Aufstellung konnten die Kostheimer die Partie lange ausgeglichen gestalten.

Nach den drei Doppeln führte der TVK mit 2:1 – sowohl Moses/Tassilo Manjura als auch Menne/Odisho gewannen. In der Folge gestaltete sich die Partie zunächst offen – auf einen Sieg der Gastgeber folgte stets ein Kostheimer Punktgewinn: In dieser Phase gewann Moses ohne Satzverlust gegen Benjamin Frankler, Andreas Chlumsky setzte sich in einem umkämpften Fünf-Satz-Match gegen Anton Fischer durch. Und auch Ersatzmann Henz feierte einen erfolgreichen Einstand im Bezirksklasse-Team – er gewann sein Auftakteinzel gegen Lars-Erik Kimmel mit 3:1.

Die 5:4-Führung des TVK hielt jedoch nicht lange. Moses lieferte sich ein umkämpftes Spiel gegen Furkan Dogan und verlor schließlich im fünften Satz. Die Eintracht glich zum 5:5 aus und konnte anschließend davon ziehen. Die vier folgenden Spiele entschieden die Gastgeber allesamt für sich und machten somit ihren 9:5-Heimsieg perfekt.

Für die Kostheimer bedeutet das 5:9 den momentan zehnten Tabellenrang. Am kommenden Sonntag, 24. September, empfängt der TVK ab 10.30 Uhr den TV 1904 Bernbach II. Wie der TVK, sind auch die Bernbacher mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Sie rangieren derzeit auf dem letzten Tabellenrang.



17.09.2017 - Nora Kruse


Zurück nach oben