TVK @ Facebook
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Tischtennis  //   Erwachsene ( zur Gruppe ... hier klicken ! )

Tischtennis-Damen überwintern auf Rang drei


Einen wenig erfolgreichen Ausklang der Kreisliga-Hinrunde mussten die Tischtennis-Damen des TV Kostheim hinnehmen. Nach dem punktereichen Saisonauftakt mussten die Damen zwei Niederlagen in Folge einstecken, überwintern aber auf einem erfreulichen dritten Rang.

Zu Saisonbeginn war es für das neu gegründete Damen-Team noch schwer einschätzbar, welche Rolle es in der Kreisliga Main-Taunus spielen würde, nach fünf Spielen steht fest: eine gute. Drei Erfolge zum Auftakt konnte die Mannschaft verzeichnen, dann allerdings folgten zwei Niederlagen zum Ende der Hinrunde. Zunächst unterlagen die Kostheimerinnen im Spitzenspiel beim TTC RW 1921 Biebrich IV mit 2:8, anschließend folgte eine knappe 4:6-Niederlage beim Neuenhainer TTV 1955 II.

Dabei wäre insbesondere in Neuenhain mehr möglich gewesen. Im Doppel lieferten sich Vivien Habel/Nora Kruse ein umkämpftes Fünf-Satz-Spiel, in das sie sich bei 1:2-Rückstand mit einem 16:14 im vierten Satz wieder herangekämpft hatten. Doch im fünften Satz war die Fehlerquote der beiden zu hoch, sodass der TVK letztlich mit einer vermeidbaren Niederlage ins Spiel startete. Auch das zweite Doppel Sara Louise Otto/Britta Eisgrub konnte nicht punkten. In der Folge gewannen sowohl Habel als auch Eisgrub ihre beiden Einzel, sodass Punkte in greifbarer Nähe waren. Da jedoch Kruse und Otto keine Punkte in den Einzeln einfuhren, blieb es letztlich beim 4:6.

Für die erste Herren-Mannschaft lief es kaum besser. Erneut musste die Mannschaft zweimal stark ersatzgeschwächt antreten und erneut am Ende zwei Niederlagen einstecken. Zunächst unterlag der TVK beim TuS Panrod mit 4:9. Dabei feierte Simon Kühn sein Debüt in der ersten Mannschaft und konnte sein Einzel dabei direkt gewinnen.

Im darauf folgenden Heimspiel gegen den FT Schierstein II stand Kühn erneut im Aufgebot, hinzu kam das Debüt von Vivien Habel in der ersten Mannschaft. Punkte konnte die erst 15-Jährige zwar nicht beisteuern, zu überzeugen wusste sie dennoch. Denn im Einzel gegen Stephan Bühler konnte sie lange mithalten und verlor zwei der drei Sätze nur knapp mit 11:13. Insgesamt steuerten die einzigen Kostheimer Punkte die Doppel Tassilo Manjura/Andreas Chlumsky und Aschuram Odisho/Kühn bei.



26.11.2017 - Nora Kruse


Zurück nach oben