TVK @ Facebook
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Allgemein


Übergabe der Landeszuschüsse für den Hallenbau


Richtig schnell ging der Bau der neuen Sporthalle des Turnverein Kostheim am Rand des Geländes der ehemaligen Zündholzfabrik in Kostheim in den letzten Wochen voran. Vor der Kulisse des fast fertigen Rohbaus überreichte am Mittwochnachmittag Werner Koch, Staatssekretär des hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, nun auch den lang ersehnten Zuwendungsbescheid für einen Landeszuschuss in Höhe von 220.000,- Euro. Der Staatssekretär bedankte sich bei den etwa 40 anwesenden Mitgliedern des Vereins für das große Engagement des Vorstandes und der Mitglieder für den Neubau, der die neue sportliche Heimat des 1.900 Mitglieder starken Vereins bilden soll. Er betonte, das das Land Hessen solche zukunftsorientierten Projekte gerne unterstützt. Sehr froh war auch der 1. Vorsitzende des Vereins, Raul Kaltenbach, endlich den Bescheid in den Händen zu halten. Seit dem Baubeginn im August wurde bereits knapp die Hälfte des 3 Millionen-Projektes verbaut. Umso wichtiger ist es nun auch die zusagten Fördergelder endlich abrufen zu können. Neben dem Land Hessen wird der Neubau durch Zuschüsse der Stadt Wiesbaden in Höhe von 1,18 Mio. Euro gefördert, die zum Teil bereits auch schon ausgezahlt wurden. Etwa die Hälfte der Finanzierung stemmt der Verein selber durch angespartes Vermögen, durch den Verkauf der alten Turnhalle und die Aufnahme eines Kredites in Höhe von 1,2 Mio. Euro.

Beim durch den Architekten des Projekts geleiteten Rundgang durch den Rohbau zeigte sich der Staatssekretär tief beeindruckt von der Dimension des Projektes. Es gäbe nur wenige Vereins in Hessen die ein solches Neubauprojekt als rein ehrenamtlicher Vorstand überhaupt angehen können. Neben der großen Sporthalle, die in drei einzelne Felder geteilt werden kann, wird es zukünftig zwei Räume für Fitness- und Gesundheitssport geben. Hinzu kommt die künftige Geschäftsstelle des Vereins und alle notwendigen Umkleide- und Nebenräume. Hier werden die etwa 70 einzelnen Übungsgruppen des Vereins, die bisher über eine Vielzahl von Sporthallen in AKK verteilt waren, zukünftig ihren Sport treiben können.

Am 1. Adventssonntag, 30.11., um 14 Uhr wird der Verein seinen Mitgliedern und Interessierten bei einem Richtfest einen ersten Eindruck in die neuen Räumlichkeiten geben. Bis dahin sind die Rohbauarbeiten im Wesentlichen abgeschlossen und der Innenausbau wird bereits begonnen haben. Die endgültige Einweihung der neuen Sporthalle soll dann im Sommer 2015 erfolgen.



09.10.2014 - Raul Kaltenbach


Zurück nach oben