TVK @ Facebook
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Allgemein

Höchst erfreulicher Mitgliedertrend im TVK


Neben den großen Veränderungen in der Vereins-Infrastruktur war das vergangene Jahr 2015 auch in der Mitgliederentwicklung erneut ein sehr erfolgreiches Jahr für den TVK. Der TVK hat im letzten Jahr in der Summe 152 neue Mitglieder gewonnen. Damit waren zum Jahresende 2.106 Personen Mitglied im TVK.

Damit setzt sich die Entwicklung aus 2014 nahtlos fort, wo der Verein um 154 Mitglieder gewachsen ist. Das neue Sportzentrum und neue Sportangebote waren sicher der Treiber dieser höchst erfreulichen Entwicklung. Die gut 2.100 Mitgliedern teilen sich in 799 männliche und 1.307 weibliche Mitglieder auf.

Die entspricht einer Quote von 38% bzw. 62%. Kinder und Jugendliche haben mit 846 Mitgliedern einen Anteil von 40%, Senioren über 60 Jahre mit 340 Mitgliedern einen Anteil von 16%. Die jüngsten Mitglieder (4) sind erst im Jahr 2015 geboren, während das älteste Mitglied in diesem Jahr 95 Jahre alt wird.

Mit dem starken Mitgliederzuwachs der vergangenen Jahre kommen auf die Vereinsverwaltung neue Herausforderungen zu. Mit der neuen Geschäftsstelle wollen wir diese auch organisatorisch meistern. Einige Verwaltungsaufgaben die bisher ehrenamtlich gemeistert wurden, sollen zukünftig in der Geschäftsstelle verankert sein. Zudem müssen wir in den nächsten Jahren unsere Satzung, die Eintrittserklärungen und verschiedene Ordnungen modernisieren um diese auf den neusten rechtlichen Stand zu bringen. Eine leider sehr trockene, aber bei unserer Vereinsgröße doch nötige Arbeit, die wenig Außenwirkung hat.

Im sportlichen Bereich hat sich die Ausweitung des Sportangebotes ja bereits im Januar mit der Fortsetzung von Zumba Gold, Tai Chi/Qi Gong und Capoeira fortgesetzt. Für unsere älteren Mitglieder findet die "Fit bis 100"-Gruppe nun regelmäßig Dienstags mit sportlicher Betätigung und jeden 2. sowie 4. Dienstag des Monats mit zusätzlichem Kaffee trinken und Spielangeboten statt. Zudem hoffen wir in 2016 das Sportangebot insbesondere vormittags, wo noch freie Hallenkapazitäten sind, weiter auszuweiten.



04.01.2016 - Raul Kaltenbach


Zurück nach oben