TVK @ Facebook
TVK @ Instagram
Logo DTB
Logo HTV
Logo HTJ
Logo TGSN
Logo TJSN
Ich suche ...
Turnen  //   Sport für 5 Jährige ( zur Gruppe ... hier klicken ! )

Kinderturnen in der Corona-Pandemie


Montagnachmittag - kurz vor 16 Uhr. Meine Eltern-Kind-Turnstunde für 3-Jährige habe ich gerade beendet, die Eltern haben mit ihren Kindern über den Schneckenbrückenausgang die Halle verlassen und ich bin in den letzten Zügen der Gerätedesinfektion.

Danach geht es auf direktem Weg mit Mundschutz zum Halleneingang, um dort meine 5-Jährigen in Empfang zu nehmen. Sie warten schon ungeduldig mit ihren Eltern an der Tür. Nach einer kurzen Verabschiedung stürmen sie alleine mit ihren Rucksäckchen durch die Damenumkleide zur Halle A. Selbständig wechseln sie ihre Schuhe und beginnen herumzutoben.

Die Großgeräte sind noch von der vorherigen Turnstunde aufgebaut und warten nun mit kleinen Veränderungen frisch gereinigt auf die neue Gruppe.

Wenn alle angemeldeten Kinder angekommen sind, verschließe ich die Eingangstür und wir begrüßen uns mit unserem Eingangslied, das zurzeit leider nur gesprochen wird, was der Begeisterung keinen Abbruch tut.

Zur Aufwärmphase habe ich den Kindern heute Zeitungen mitgebracht. Wir rennen damit herum, spielen Gespenster, knäulen das Papier zusammen, werfen, fangen und schießen die Papierbälle durch die Halle. Manche Idee der Kinder wird dabei gerne umgesetzt. Am Ende werden die Zeitungsblätter entsorgt und bieten somit keinerlei Ansteckungsgefahr.

Nach einer kurzen Trinkpause können die Kinder die Turngeräte erklimmen und mithilfe meiner kompetenten Helferin Maggie de Boer neue Bewegungsabläufe kennenlernen und ihre Fähigkeiten üben. Da wird geklettert, balanciert, gerutscht, gestützt, geschaukelt, gerannt, gesprungen und gerollt. Jede Woche bieten wir den Kindern andere Möglichkeiten an. Manchmal greifen wir die Wünsche der Kinder auf und manchmal wiederholen wir erlernte Übungen.

Heute klettern die Kinder über eine große Leiter zu einem Holm des Parallelbarrens, um dann auf der anderen Seite auf die Matte zu springen. An einer anderen Station üben sie den Purzelbaum und Maggie springt mit den begeisterten Kindern Seil.

Zurzeit habe ich die Turnstunde wegen der aufwendigen Desinfektionszeiten auf 45 Minuten begrenzt und die Zeit ist schnell vorüber. Am Ende versammeln wir uns alle noch einmal im Kreis und spielen ein kleines Fingerspiel, um wieder zur Ruhe zu kommen. Nach dem gemeinsamen „Und… Tschüsssssss“ ziehen sich die Kinder wieder an und ich übergebe sie ihren wartenden Eltern am Schneckenbrückenausgang.

 Und nun ein großes DANKESCHÖN



15.12.2020 - Ilka Panzer


Zurück nach oben